Nierengurt

 

 

 

 

 

 


Was ist Heilwolle?

Bio-Fettwolle oder Lanolinwolle ist im Volksmund als Heilwolle bekannt und wird gerne wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung bei Hautproblemen und Entzündungen verwendet. In dem hochwertigen Wollfett (dem Lanolin) sind Kalium und Fettsäuren enthalten, die entzündungshemmend wirken und in der Naturkosmetik als Emulgatoren verwendet werden.


Einsatzbereich:

Schmerzlinderung bei Muskelverspannungen und Entzündungen wie Rheuma, Arthrose und Rückenschmerzen.

Ein Wickel aus Heilwolle ist wärmend und temperaturausgleichend und wird gerne bei Nieren- und Blasenbeschwerden eingesetzt.


Anwendung:

Verschließen Sie den Nierengurt mit den zwei weißen Steinnuss-knöpfen.

Mehrere Knopflöcher sorgen für einen variablen Größe.  (siehe Foto)

 

 

 

 

 


Nebenwirkungen:

In sehr seltenen Fällen kann Lanolin zu einer Lanolin- oder Wollallergie führen.


Pflege:

Regelmäßiges Lüften (Trockenreinigung) reicht vollkommen aus.

Das Lanolin in unserer Natur-Heilwoll-Bandage reicht für ca. 100 Anwendungen.

Die Bandage bitte nicht waschen, da sonst das Lanolin verloren geht.


Wichtig:

Heilwolle ist kein Heilmittel aus medizinischer Sicht. Bei länger anhaltenden Symptomen bitte immer ihren Arzt konsultieren.


>>>>Hier können Sie ab November bestellen<<<<


 

 

 

 

 


Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und dass:

„EIN SPÜRBARES UMDENKEN IN DER GESELLSCHAFT WIEDER ZU MEHR WERTSCHÄTZUNG DIESER WUNDERFASER WOLLE FÜHRT.“